Zeitschrift merz | Einzelhefte

cover
8,00 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Im Verlagsprogramm unter

Produktbeschreibung

Digitale Bildung heiÃźt das 'neue' Schlagwort und ist in aller Munde. Dabei werden positivistische, pessimistische, aber auch kritische Stimmen laut. Digitalisierungsstrategien fordern ein Ãśberdenken von Curricula – und nicht zuletzt Einigkeit der Bundesländer. Doch was ist Bildung? Was soll sie und wie sieht es also wirklich mit der Digitalen Bildung in Deutschland aus? Oder handelt es sich vielmehr um einen Deckmantel für unerreichbare Ziele? merz 5/18 packt den Begriff bei den Wurzeln und ergründet, angefangen vom vorherrschenden Bildungsverständnis und der Dialektik des Bildungsbegriffs, die Ergebnisse politischer Bemühungen, die bisher eine Digitale Bildungsoffensive vermissen lassen. Kritisch fragt merz 5/18 nach der Ver- wie Anwendbarkeit Digitaler Bildung im gegenwärtigen Diskurs um Digitalisierung und fordert mehr Klarheit in der Zielsetzung. Abrundend zur deutschen Perspektive wird der Blick auf internationaler Entwicklungen geweitet und anhand ausgewählter Länder die Unterschiede wie Gemeinsamkeiten in Strategien, Konzepten, Zielsetzungen aber auch grundsätzlichen Haltungen zur Digitalen Bildung und ihrem Einsatz in Schulen und Unterricht zusammengetragen.
 

Inhaltsverzeichnis

aktuell


Digitale Bildung

Digitale Bildung oder von der ewigen Wiederkunft der Unvernunft
Editorial

Was ist Bildung? Geschichte und Gegenwart einer neuzeitlichen Idee
Manuel Rühle

Was ist und was soll digitale Bildung?
Hans-Dieter Kübler

Medienbildung in digitalisierten Welten
Ralf Vollbrecht

Digitale Bildung in der Bundesrepublik Deutschland
Stand der Dinge
Sven Kommer

Schule 4.0 – Digitale Bildung aus österreichischer Perspektive
Christine W. Trültzsch-Wijnen

Digitale Bildung aus der Perspektive Tschechiens
Zdeněk Sloboda

Digitale Bildung aus der Perspektive Japans
Daniel Diegmann

Digitale Bildung aus der Perspektive der USA
Jennifer KreÃź

Digitale Bildung aus der Perspektive Schwedens
Michael Forsman

Digitale Bildung aus der Perspektive der Republik Korea
Jinsuk Kang

Flipped Classroom als Ansatz für die pädagogische Praxis
Ein Interview mit Christian Spannagel, Pädagogische Hochschule Heidelberg


spektrum

Digitale Lern- und Spielumgebung in Kindermuseen
Anna Zembala

Generation Smartphone
900 Tage Smartphone-Nutzung Jugendlicher: Chancen, Risiken und Dilemmata
Sarah Genner, Lilian Suter

Schülerzentrierte Nutzung digitaler Medien im Unterricht und die Rolle der Lehrperson
Manuela Endberg, Ramona Lorenz

„Welcome to the Typosphere!"
Die Renaissance der Schreibmaschine im Zeitalter des digitalisierten Schreibens
Bernd Kleinhans


medienreport

„Junait“ – ein webbasiertes Lernspiel Umgang mit sozialen Medien einüben
Marko Junghänel

Im Schatten der Netzwelt – The Cleaners
Einmal Saubermachen, bitte! Digitale Müllabfuhr im Netz
Dana Neuleitner

Spiele, (für) groÃź und klein Gamescom 2018
Johannes Rockstuhl

Datenschutz für eine enorme Zielgruppe Lesen, schauen und spielen mit dem „Infoportal Deine Daten. Deine Rechte."
Sonja Berger


publikationen

kurz notiert

impressum

service

kolumne

GigaSchule – oder, wenn Sprache verräterisch ist
Marko Junghänel