Mensch und Digitalisierung

cover

Bildung und Medienkompetenz

Wege zur digitalen Souveränität

Band 4, München 2020 (September), 97 Seiten
ISBN 978-3-86736-584-0
14,80 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Produktbeschreibung

Um sich zu bilden oder um Bildungsprozesse erfolgreich zu gestalten, sind heutzutage digitale Medien und damit einhergehend eine gewisse digitale Souveränität unerlässlich. Das hat nicht zuletzt die Coronakrise deutlich zu Tage befördert und zugleich beschleunigt. Die Autoren dieses Buches legen den Fokus auf die gewendete Perspektive: Braucht es nicht gerade ein gewisses Maß an Bildung, um in den schnelllebigen digitalen Prozessen der heutigen Zeit ein wenig Souveränität wahren zu können? Wie kann der Bildungsbegriff im pädagogischen Umgang mit der digitalen Transformation hilfreich werden? Und was können wir dabei sogar von der griechischen Antike lernen?
 

Inhaltsverzeichnis

Vorwort zur Reihe

Digitale Souveränität braucht Bildung
Bildungstheoretische Impulse für die Erwachsenen- und
Weiterbildung – Norbert Vogel

Technisch versiert oder allgemein gebildet?
Kritische Anfragen an die Medienkompetenz – Rainer Steib

Der Mensch der digitalen Moderne braucht die antike Philosophie
Klaus Koziol