Kontext Kunstpädagogik

cover

Kreativität im aktuellen kunstpädagogischen Diskurs

Beiträge aus Theorie, Praxis und Empirie

Band 47, München 2017 (Dezember), 220 Seiten
ISBN 978-3-86736-147-7
19,80 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Produktbeschreibung

Kreativität und damit verbunden Fantasie, Originalität, Imaginations- und Vorstellungsvermögen stellen wichtige Begriffe in der kunstpädagogischen Praxis dar. Auch in vielen kunstpädagogischen Fragestellungen und Konzepten sind sie von großer Relevanz. Es besteht aber die Gefahr, Kreativität und deren Förderung im bildnerischen Gestalten in der Begründung didaktisch-methodischer Konzepte zu überbeanspruchen.

Kreatives Denken und Handeln kann jedoch als Kernkompetenz im Gestaltungsbereich verstanden werden und zum selbstständigen ästhetischen Lernen im Fach Kunst beitragen. Insofern bedarf der Begriff Kreativität und dessen Relevanz für ästhetische Bildungsprozesse einer eingehenden Klärung und Diskussion.

Der Band hat zum Ziel, den Zusammenhang von Kreativität und Lernen im Fach Kunst näher in den Blick zu nehmen und betrachtet dazu die Thematik aus unterschiedlichen Perspektiven heraus. Theorie, Praxis und Empirie bilden hierfür die Grundlage. Verschiedene Autorinnen und Autoren aus der Kunstpädagogik, Pädagogik und empirischen Bildungsforschung beteiligen sich an der Diskussion und tragen zu einem vielfältigen und lebendigen Diskurs bei.