Vom Schauen zum Gestalten

Vom Schauen zum Gestalten

Jürgen Hüther (Hrsg.)

Adolf Reichwein, ein von der Jugendbewegung geprägter Reformpädagoge und aktiver Widerstandskämpfer im Dritten Reich, hinterließ 1944 bei seiner Hinrichtung durch die Nationalsozialisten ein vielschichtiges pädagogisches Werk. Dieser Band beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit seinem bisher wenig diskutierten medienpädagogischen Wirken als Dorfschullehrer im brandenburgischen Tiefensee und mit seiner Verbindung zur Reichsanstalt für den Unterrichtsfilm in Berlin. Im Zusammenhang mit diesen Tätigkeiten entstand seine Schrift „Film in der Landschule - Vom Schauen zum Gestalten" (1938). Darin entwirft er eine - in heutiger Terminologie ausgedrückt - handlungsorientierte Didaktik für den Einsatz des Films im Unterricht und gleichzeitig eine - von den Nationalsozialisten zunächst unbeachtete oder als solche nicht erkannte - Schulung zur kritischen Filmbetrachtung. Der für seine Schrift gewählte Untertitel Vom Schauen zum Gestalten dient der vorliegenden Publikation als Haupttitel, weil er gleichsam programmatisch Reichweins modernes Verständnis handlungsorientiertes vom kritischen-aktiven Umgang mit den Medien verdeutlicht.

Inhaltsverzeichns

Artikelnr.: vomschauenzumgestalt

18,50 € bestellen
zurück