Medien-, Kultur- und Bildungsarbeit / allgemein

cover

Toleranzstreifen

20 Kurzfilme von Jugendlichen zum Thema Toleranz, Ausgrenzung und Zivilcourage

München 2004 (DVD/Broschüre)
ISBN 978-3-938028-25-4
14,80 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Produktbeschreibung

Zu den 20 Kurzfilmen von drei bis zehn Minuten zum Themenspektrum Toleranz – Intoleranz, Zivilcourage, Gewalt, Ausländerfeindlichkeit und Rechtsextremismus, die von rund 170 Jugendlichen aus 11 Schulklassen und Jugendeinrichtungen aus dem GroÃźraum Nürnberg produziert wurden, liegt nun eine Begleitbroschüre vor. Die Begleitbroschüre gibt Auskunft über die Intention der Veranstalter, Einblick in die Produktionsphasen, AnstöÃźe für die thematische Arbeit sowie für die eigene aktive Medienarbeit.

Die Kurzfilme eignen sich gut als methodischer Einstieg in die politische Bildungsarbeit zum Themenschwerpunkt Toleranz, Zivilcourage und Fremdenfeindlichkeit. Einzelne Filme können z.B. als Diskussionsanregung eingesetzt werden: „Ist es wirklich so, wie im Film dargestellt oder welche Erfahrungen habt ihr?...“ Eine andere Methode könnte das Anspielen eines Filmes und das Weiterspinnen des Handlungsfadens in der Gruppe sein. Auf diese Weise können die Filme viele weitere Jugendliche zur Auseinandersetzung mit dem Thema Toleranz und Zivilcourage anregen.

Vielleicht werden die Jugendlichen aber auch durch die Videofilme motiviert, ihre eigenen Ideen und Vorstellungen zum Thema Toleranz mit Hilfe der Videokamera ins Bild zu setzten. Aktive Medienarbeit mit Video eignet sich sehr gut zur thematischen Projektarbeit. Durch Ãśberlegungen zur Entwicklung eines Drehbuchs wird der für viele Jugendliche sehr ‚sperrige‘ Themenkomplex „Toleranz“ klarer, deutlicher und bildlicher. Toleranz bleibt kein abstrakter Begriff mehr sondern bekommt Alltagsbezüge, wird in der Lebenswelt der Jugendlichen greifbar und per Video darstellbar.

Mit der Präsentation ihres Films beziehen die jugendlichen Produzent /innen Stellung gegenüber ihrem Publikum. Einstellungen werden sichtbar und Meinungen werden zu Standpunkten.

Die Begleitbroschüre soll bei dem methodischen Einsatz der Filme eine Hilfestellung bieten, weitere Recherche zum Thema Toleranz erleichtern und über die Hintergründe der einzelnen Produktionen informieren. Nicht zuletzt soll sie zur aktiven Medienarbeit anregen und Hilfestellungen bei dem ersten eigenen Filmprojekt leisten.

"Die Kurzfilme eignen sich gut zum Einsatz in der Schule oder der Jugendarbeit und können vielleicht neben der Ãśberprüfung der eigenen Einstellung zum Thema Toleranz auch Lust auf eigene Videoprojekte machen." (lehrerbibliothek.de)