Zeitschrift kjl&m | Einzelausgaben

cover

Abenteuer als Kinder- und Jugendliteratur

kjl&m 08.1 | forschung.schule.bibliothek

München 2008, 96 Seiten
11,00 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Produktbeschreibung

Einführung in das Thema Abenteuer als Kinder- und Jugendliteratur

Wer im Kontext von Kinder- und Jugendliteratur über Abenteuerliteratur spricht, geht in der Regel von ihren klassischen Beispielen aus, die sich mit Namen wie R. L. Stevenson, D. Defoe, J. F. Cooper, F. Marryat, F. Gerstäcker, J. London oder B. Traven verbinden. In ihrer Tradition stehen Autoren von Abenteuerbüchern, die nach 1945 erschienen sind und sich immer wieder auch in aktuellen Verlagsprogrammen finden lassen. Bekannt geworden sind u. a. K. Lütgen, A. C. Baumgärtner, W. Bittner oder R. M. Schröder. Diese Reihe lieÃźe sich fortsetzen.
Der Literaturdidaktiker A. C. Baumgärtner, der sich lange theoretisch mit Abenteuerliteratur beschäftigt hat und als Autor in Deutschland zugleich wichtiger Vertreter dieses Genres ist, betont allerdings, dass das Abenteuermotiv in der neueren Literatur zurückgegangen sei, auch wenn sich hier immer wieder bemerkenswerte Beispiele der Realisierung finden lieÃźen. Ob man dieser Einschätzung folgen möchte, ist nicht zuletzt eine Frage der Definition. Schon seit den 1970er-Jahren wurden Detektivgeschichten, bestimmte Tierbücher und technisch-utopische Romane zur Abenteuerliteratur gezählt, manchmal allerdings mit Einschränkungen.
Karl Ernst Maier hatte in diesem Zusammenhang (u. a. 1993) von der „phantastischen Abenteuergeschichte“ gesprochen. Er meinte jedoch, dass sie den Rahmen dessen, was im engeren Sinne unter Abenteuerlektüre verstanden wird, sprenge, „weil ihr das Kennzeichen durchgehender Realistik“ fehle. Andererseits ist „Realistik“ keinesfalls eine Garantie dafür, dass es sich bei einem Buch tatsächlich um ein Abenteuerbuch handelt. So lässt sich ein Buch, in dem wichtige Ereignisse der Weltgeschichte, etwa die Ermordung von Juden zur Zeit der Nationalsozialisten, als „Abenteuer“ verstanden werden (vgl. Abenteuer Weltgeschichte von Ulli Kulke, 2007), kaum der Abenteuerliteratur zurechnen (mal abgesehen davon, dass hier eine geradezu abenteuerliche Vorstellung von Geschichte deutlich wird).
Ein anderer Aspekt wäre die Fantastik. Lässt sich tatsächlich, wie gelegentlich in der Sekundärliteratur gelesen werden kann, die Abenteuerliteratur durch fantastische Abenteuer ergänzen, wie sie etwa ein Harry Potter erlebt?
Die Grenzen der Abenteuerliteratur zu anderen Genres, auch zur Erwachsenenliteratur, waren nie eindeutig. Dass sie flieÃźend sind und gar den Zugang zum Sachbuch oder zu anderen Medien ermöglichen, muss wohl heute mehr als früher zu den Merkmalen der Abenteuerliteratur gerechnet werden. Vor diesem Hintergrund versuchen die Beiträge des vorliegenden Themenheftes Aspekte herauszuarbeiten, die für die gegenwärtige Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen und zugleich für die Literaturwissenschaft von besonderer Bedeutung oder einfach nur von Interesse sind. Dabei werden zugleich Desiderate der Forschung deutlich. Eine neue „Vermessung der Welt“ (Daniel Kehlmann) der Abenteuerliteratur für Kinder und Jugendliche erscheint somit notwendig und steht uns also noch bevor.

Jörg Knobloch
 

Inhaltsverzeichnis

Editorial


Thema: Abenteuer als Kinder- und Jugendliteratur

Günter Lange
Abenteuerliteratur für junge Leser - Definitionen, Merkmale, Geschichte und Didaktik BiB

Geralde Schmidt-Dumont
Kreuzfahrer zwischen fantastischem Abenteuerbuch und Entwicklungsroman. Neuere Tendenzen in der Kinder- und Jugendliteratur BiB

Carlos Rodrigues Gesualdi
Abenteuer im Zeitalter von PowerPoint?
Anmerkungen zu Isabel Allendes Jugendbuch-Trilogie

Michail Krausnick
Das abenteuerliche Leben des Jack London. Anmerkungen zu einer Biografie BiB

Sabine Hartmann
Alle an Bord? Abenteuerromane im Unterricht einer 7. Hauptschulklasse

Georg Braun
Abenteuer Bibliothek. Leseförderung in der Stadtbücherei Landshut BiB

Torsten Strübe
Abenteuer Amerika. Neue Kinder- und Jugendbücher zu einem eroberten Land BiB


Spektrum

Hans-Joachim Gelberg
Das Abenteuer des Büchermachens. Erinnerungen eines Kinder- und Jugendbuch-Verlegers BiB

Eckart Hammerström
Öffnung und Identitätsstiftung. Die Historische Bibliothek des Gymnasiums Arnoldinum BiB

Jens Thiele
Vom Bild zum Text. Ein literaturdidaktischer Ansatz für die Grundschule


Publikationen

Fachliteratur BiB
Unterrichtsmaterialien


Aktuell

Hinweise, Berichte, Mitteilungen BiB
Aus der AJuM und der GEW

Impressum