Kinder- und Jugendliteratur aktuell

cover

Zoran Drvenkar

Bielefelder Poet in Residence 2012

Band 1, München 2013, 161 S.
ISBN 978-3-86736-191-0
15,00 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Produktbeschreibung

Die neue Reihe Kinder- und Jugendliteratur aktuell stellt AutorInnen, IllustratorInnen und ÃśbersetzerInnen der Gegenwart aus dem Sektor Kinderund Jugendliteratur vor. Basis eines Sammelbandes ist entweder das Veranstaltungsformat Bielefelder Poet in Residence oder Heidelberger Kinderliteraturgespräche, das jeweils um weitere wissenschaftliche Beiträge ergänzt wird.

Den Auftakt macht der Bielefelder Poet in Residence 2012 Zoran Drvenkar, der inzwischen zu den namhaftesten Autoren in Deutschland gehört. Er schreibt Romane, Gedichte und Theaterstücke über sowie für Kinder, Jugendliche und Erwachsene und hat sich darüber hinaus als Verfasser von Krimis und Science-Fiction für Erwachsene einen Namen gemacht.

Der vorliegende Band enthält neben einem Interview mit Zoran Drvenkar und einem Einblick in sein Gesamtwerk Beiträge zum autobiografischen Schreiben des Autors, zu Themen/Motiven, einzelnen Figuren und Gattungsfragen, zur Ãśbersetzungsproblematik, zu Gedichten und Vermarktungsstrategien. Natürlich gibt es auch eine Bibliografie, ebenso kommt das Lesepublikum zu Wort.

Petra Josting hat mit dem ersten Band ihrer neuen Reihe eine Untersuchung vorgelegt, die dem interessanten und weitgefächerten OEvre Zoran Drvenkars, seinen Themen, seiner Gattungs- und Motivvielfalt sowie seinem erzähltechnisch abwechslungsreichen Werk in hohem MaÃźe gerecht wird und ihn noch stärker – als bisher geschehen – in den Fokus von Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik rücken wird. Man darf auf die folgenden Bände der Reihe – ob nun aus Bielefeld oder Heidelberg – mit Fug und Recht gespannt sein.
Günter Lange (TU Braunschweig) in kjl&m 14.4
 

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Maike Christiane Kammüller
„Sich immer wieder selbst überraschen“
Ein Interview mit Zoran Drvenkar

Thorsten Strübe
Zoran Drvenkar – Einblicke in sein Werk

Caroline Roeder
„Ich habe die Zeit in meiner Geschichte gefangen“
Stadt als fremde Heimat im autobiografischen Schreiben von Zoran Drvenkar

Gina Weinkauff
JanBenMax
Grenzerfahrungen im verlorenen Paradies

Martina Seifert
Die Bilderfalle
Eine Gang in kurzen Hosen und ein groÃźer Skandal

Jessica Alhorn
Freunde fürs Leben: Die Kurzhosengang
Ideen für den Unterricht

Michael Ritter
Wer ist hier eigentlich komisch?
Drei Bilderbücher der besonderen Art

Helene Busuluk
Paula, Zarah und Alissa
Mädchenfiguren von Zoran Drvenkar

Franziska Huhnke
Alissa – ein Kind und doch schon auf dem Weg zum Erwachsenwerden

Anna-Lena Föste
Winter und Kälte um Alissa und Ricky

Sabrina Southon
Sag mir, was du siehst und die englischsprachige Ãśbersetzung Tell Me What You See

Christian Brase
„Meide das süÃźliche Reimgeklingel“
Zu den Gedichten Zoran Drvenkars in Was geht, wenn du bleibst

Lisa Westerhoff
Die Vermarktung von Literatur
Wie arbeitet Zoran Drvenkar, um seine Werke publik zu machen?

Annika Behler
Bibliografie Zoran Drvenkar
Preise und Stipendien

Zoran Drvenkar mit Schülerinnen und Schülern

Zoran Drvenkar mit Studierenden

Verzeichnis der Autorinnen und Autoren