Zeitschrift forum medienethik

cover

Politainment

forum medienethik 2/2002: Politikvermittlung zwischen Information und Unterhaltung

München 2002, 100 Seiten
ISBN 978-3-935686-40-2
7,50 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Im Verlagsprogramm unter

 

Inhaltsverzeichnis

Thema:
Politikvermittlung zwischen Information und Unterhaltung. Emotionen statt Argumente

(Andreas Schümchen)

Kommunikation als Schlüsselkategorie politischen Handelns –

Veränderungen politischer Öffentlichkeit in der Mediengesellschaft

(Barbara Pfetsch)

Grundsatz:
Politische Sozialisation zwischen Information und Unterhaltung in den Massenmedien

(Hans Peter Kuhn)

„Verbotene Liebe “,„Marienhof “und „Arabella “-nur unpolitische Unterhaltung?

Thesen zur Beeinflussung politischer Weltbilder durch Soaps und Talks

(Michael C.Hermann)

Standpunkt:
Die Logik der Quote

(Klaus Koziol)

Die Psychologie der Konsensgesellschaft

(Reinhard Kreissl)

Politik als Inszenierung. Zur Angemessenheit bei der Politikvermittlung in Unterhaltungsformaten

(Christian Schicha)

Die „Vierte Gewalt“: Nachdenken über den CNN-Effekt

(Andreas Hasenclever)

Die Freizeitweltmeister und ihre SpaÃźpädagogik

(Josef Kraus)

Thesen:
Politikvermittlung im Tal der Unterhaltung –

Die Entscheidungsschwäche der Parteien begünstigt die Flucht in eine mediale Ersatzwelt

(Thomas Leif)

Service:
umfangreiche, z.T. annotierte Literaturauswahl zum Thema (Annegret Trinkl)