Ästhetik – Medien – Bildung

cover

KONSEQUENZEN für ästhetische Bildung

Empirische Studien und ihre Folgen für den Unterricht

München 2013, 224 S.
ISBN 978-3-86736-223-8
18,00 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Im Verlagsprogramm unter

Produktbeschreibung

Im Feld der ästhetischen Bildung etabliert sich die empirische Forschung langsam aber stetig. Sie vermag mit ihren Erkenntnissen dazu beitragen, mehr Einblicke in subjektimmanente Prozesse während ästhetischer Praxis zu erhalten sowie Verläufe ästhetischen Verhaltens und Entwicklungsabhängigkeiten zu spezifizieren. So umreißt die ästhetische Bildungsforschung schrittweise ihr weites Feld und sucht ihr erfahrungsbasiert gewonnenes Wissen fruchtbar zu machen. Dazu bedarf es der Formulierung von Konsequenzen aus Forschungsergebnissen sowie der Überführung gewonnener Erkenntnisse in Impulse für Vermittlungssituationen.

Der Band versammelt Darstellungen aus den Bereichen der Kinderzeichnung sowie anderen Kategorien ästhetischer Praxis wie Sammeln, Bauen, Experimentieren, Tanz, Improvisation und Design. Zudem werden Untersuchungen des ästhetischen Medienverhaltens sowie zur Entwicklung künstlerischen Denkens Jugendlicher dargestellt.

Anhand exemplarischer Unterrichtsbeispiele werden die Erkenntnisse empirischer Forschung in Impulse für den Unterricht überführt.
 

Inhaltsverzeichnis

Empirische Forschung im Kontext ästhetischer Bildung
Oliver M. Reuter

Die Kunst des Spiels
Marie-Luise Dietl

Sammeln
Birgit Rupp

Kreativität über das Plastizieren fördern
Implikationen empirischer Befunde zur bildnerischen Kreativität im plastischen Gestalten
Nicole E. Berner

Experimentieren mit Material
Konstituierende Faktoren kindlicher Wahrnehmungs- und Gestaltungsprozesse
Oliver M. Reuter

Zur historischen Veränderung der Kinderzeichnung
Annette Wiegelmann-Bals

Entwicklung der Darstellungskompetenz beim Zeichnen nach ­Beobachtung
Wahrnehmung- und Vorstellungsbildung der Grundschulkinder im Zeichenprozess
Monika Miller

Digitales bildnerisches Gestalten
Von den ersten Beobachtungen beim Malen am Computer bis zur Entwicklung von Software mit Kindern
Anja Mohr

Das Unsichtbare vermitteln
Stefan Mayer

Gestalten, Tanzen und Darstellen im Sportunterricht
Aus der tanzpädagogischen Unterrichtsforschung
Claudia Behrens

Theaterpädagogische Intervention bei Jugendlichen
Wolfgang Schnell

Künstlerisches Denken lehren?
Anna-Maria Schirmer

Design im Unterricht
Der Designprozess als Erfahrung und Methode für emanzipatorische, gemeinschaftlich orientierte Interventionen
Robert Schwermer

Niveaustufen zeichnerischer Kompetenzen
Zur Frage objektivierbarer Bewertungsmaßstäbe im Fach Kunst
Constanze Kirchner/ Julia Geiger

Räumlich-visuelle Kompetenzen
Der Transfer einer Fall- und Interventionsstudie ins Studium der Fachdidaktik Kunst
Edith Glaser-Henzer

Diskurse transdisziplinärer Bildungsprozesse im technischen ­Gestalten
Therese Weber/ Kathrin Käser

Die Konvergenz von ästhetischer Biografieforschung und Unterricht
Der Projektkurs „Alltagsästhetik: Medienvorlieben“
Lars Zumbansen

Glossar
Autorinnen und Autoren