Zeitschrift merz | Einzelhefte

cover
8,00 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Im Verlagsprogramm unter

Produktbeschreibung

Für die meisten Jugendlichen ist es mehr als selbstverständlich, sich die Welt über Kommunikations- und Onlinemedien anzueignen. Sie machen ihre Erfahrungen also sowohl unmittelbar im direkten Austausch in ihren Sozialräumen, als auch vermittelt über diverse mediale Kanäle. Die Jugendlichen gehen Beziehungen ein, sie informieren sich, sie beteiligen sich – dazu dienen ihnen die Kommunikationskanäle der bekannten Sozialen Netzwerkdienste und Messenger, aber auch die traditionellen Massenmedien. Gleichzeitig sind die Sozialräume der Jugendlichen in ihren Funktionen als Begegnungs-, Identitäts- und Bildungsräume zunehmend als mediatisiert zu betrachten.

Der aktuelle Themenschwerpunkt der merz 1/2018 beleuchtet ausgewählte Facetten dieses Themenkomplexes und thematisiert, wie sich das Kommunikationsverhalten und die Arbeit an der Identität in der Verschmelzung von analoger und digitaler Welt gestaltet. Es wirft unter anderem einen Blick auf Jugendliche, die in ländlichen Räumen aufwachsen, und skizziert geschlechtsspezifische Aneignungsweisen in mediatisierten Sozialräumen. Quer über alle Beiträge zieht sich die Frage, in welcher Form Jugendliche in ihrer Souveränität gestärkt werden können, um ihre Sozialräume eigenständig zu gestalten und sich das Internet als öffentlichen Raum der Auseinandersetzung mit sozialen, kulturellen und politischen Themen zu erschlieÃźen.
 

Inhaltsverzeichnis

aktuell


thema

Jugend. Medien. Raum. Identität. Jugendliche in mediatisierten ­Sozialräumen
Editorial
Albert FuÃźmann, Ulrike Wagner

Gesellungsformen von Jugendlichen
Franz Josef Röll

Ermächtigung und/oder Gefährdung?
Anmerkungen zur Aneignung ­mediatisierter Sozialräume
Ulrike Wagner

Was Jugendliche denken und fühlen
Ein Interview mit Livia Kerp, Magazin liviajosephine

Politische Bildung – politisches ­Handeln – und das Internet
Ein Interview mit Christian Kirschner, basa, e. V.

Jugendliche, Smartphones und ländliche Räume
Eric Müller

Jugendarbeit
analog und digital
Ein Interview mit Matthias Fack, BJR

Hinter den Kulissen: WebDays laden zur Beteiligung
Albert FuÃźmann, Antje Müller


spektrum

Live-Streaming im Fokus des ­Jugendschutzes
Eine Analyse von YouNow
Saskia Eilers, Daniel Hajok

Spannungsverhältnisse beim Einsatz von Tablets an Schulen
Katrin Valentin, Hannah Bolz

Ein unmoralischer Ort?
Die Disziplinierung des Kinos zu Beginn des 20. Jahrhunderts
Bernd Kleinhans


medienreport

Flucht hat viele Gesichter
Refugee Eleven zeigt 22 von ihnen
Sophia Gesierich

Von groÃźen Haien und kleinen Fischen
Neues Printmagazin in der ­digitalisierten Jugendkultur
Saskia Eilers

Nintendo Switch
Wandelbares Telespiel
Michael Gurt

Schule und Spiel – mehr als reine Wissensvermittlung
Ein Interview mit Rachelle Vallon, Quest to learn


publikationen


kurz notiert


service


kolumne
Scannerkassen – Einkaufen 2.0
Klaus Lutz