Buckower Mediengespräche

cover

Der Rezipient im Spannungsfeld von Zeit und Medien

11. Buckower Mediengespräche. Erweiterte Dokumentation 2007

Band 11, München 2008, 160 Seiten
ISBN 978-3-86736-011-1
11,80 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Produktbeschreibung

Angesichts der Tatsache, dass immer mehr Menschen unter dem Gefühl einer permanenten Beschleunigung aller Lebensprozesse leiden, stellten die »11. Buckower Mediengespräche« die Frage nach dem Phänomen »Zeit« als solchem, versuchten daraus abgeleitet Ursachen für eine veränderte Zeitwahrnehmung zu klären und erörterten Strategien für ein sinnvolles Zeitmanagement. Gerade die mediale Entwicklung eröffnet innerhalb der modernen Gesellschaft ein Ãśberangebot von Möglichkeiten, die den Einzelnen als permanente Herausforderung erreichen und trotz aller Bemühungen, Dinge schneller oder gar parallel zu erledigen, innerhalb eines Menschenlebens in Gänze nicht zu bewältigen sind. Es bedarf also sinnvoller Techniken der Auswahl und der Interpretation, die erlernt werden müssen. Eine wirkungsvolle Medienbildung kann hier von entscheidender Bedeutung sein. Die im vorliegenden Band versammelten Aufsätze verstehen sich als Anregung für eine notwendige weiterführende Diskussion der angesprochenen Zusammenhänge.

Mit seiner Sammlung unterschiedlicher Blickwinkel bietet der Band eine interessante Anregung zu einer Auseinandersetzung mit dem Phänomen Zeit, Zeitmangel und Informationsflut.
Medienwissenschaft 1/09
 

Inhaltsverzeichnis

VORWORT DES HERAUSGEBERS

Martin Widmer
Langsam kommen wir an


Phänomen Zeit

Thomas Macho
Zeitrechnung und Kalenderreform

Alexander Grau
Zeitpunkte, Zeitfenster, Zeiträume –
Wie das Gehirn unsere Wahrnehmung organisiert

Franz Josef Röll
Beschleunigung als dynamische Kraft gesellschaftlicher Transformation

Günther Schater
Zeitsouveränität und elektronische Medien – Das Programm und seine schrittweise Selbstauflösung


Zeit und Medien

Ralf Lankau
Auf der Suche nach der verlorenen Zeit – Gedanken zur aktuellen Medienrezeption

Lothar Mikos
Mediengenerationen und Wandel der Mediennutzung

Bernd Schorb
Der medienpädagogische zeitgemäÃźe Zeitgeist oder Medienbildung statt Medienkompetenz

Gudrun Sommer
Die Zeit des Films ist das Kino – Antwort auf die Frage, warum Dokumentarfilm, Filmbildung und Kino zusammengehören

Paul D. Bartsch
Beschleunigung und Medienrevolution –
Eine Betrachtung über literarische Spuren von Wandel und Kontinuität


Zeit und Subjekt

Stefan Haupt
Prioritäten, Werte und Worte

Ingrid Geretschlaeger
Der Mensch im Spannungsfeld von Zeit und Medien

Ronald »Lynne « Linder
AuÃźerschulisch organisierte Bildung im Blick – Eine Beobachtung

Anita Leyh
Neuronenfeuer statt Philosophenschelte – Wie ein Podcast Wissenschaft transportiert

Stephan J. Mitterwieser
Keine Zeit für die Schule des Sehens? – Zwischen Bildungsstandards und Kernkompetenzen

Friedeman Schuchardt
Medienbildung und Zeitmanagement

Margret Albers
Alles eine Frage der Zeit...


Zu den Autoren