TLM Schriftenreihe

cover

Struktur der Thüringer Kabelnetze

Ein Beispiel für die Struktur ostdeutscher Kabelnetze

Schriftenreihe TLM Schriftenreihe
TLM Schriftenreihe Band 7, München 1999, 142 Seiten
ISBN 978-3-929061-67-3
5,00 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Produktbeschreibung

Während in den alten Bundesländern die Kabelanlagen zur Heranführung des Programms bis an das Haus fast ausschlieÃźlich von der Deutschen Telekom AG betrieben werden, entwickelte sich in der DDR in den 80er Jahren durch Antennengemeinschaften und Gemeinschaftsanlagen eine bunte Landschaft kleinerer, untereinander nicht vernetzter Kabelanlagen. In Thüringen ist immer noch der gröÃźte Teil der privaten Haushalte an eine dieser mehr als 700 privaten Anlagen angeschlossen. Die technische Ausstattung und die GröÃźe dieser Netze ist nach wie vor sehr unterschiedlich, so dass die Zahl der für Fernseh- und Hörfunkprogramme nutzbaren Kanäle stark variiert.
In einer schriftlichen Befragung aller ihr bekannter Kabelnetzbetreiber erhob die TLM seit 1996 umfangreiche Angaben zur Lage und GröÃźe, Kapazität, Technik und Ausbaustand sowie zur Kanalbelegung der Kabelnetze. Ende 1998 gab die TLM den Auftrag einer systematischen Auswertung und Aufbereitung dieses Datenmaterials. Kern der Projektauftrags war eine daraus anzufertigende deskriptive Analyse der Struktur der Kabelnetze in Thüringen. Die Ergebnisse dieser Analyse werden in diesem Band vorgestellt. Sie geben einen Einblick in eine Netzstruktur, Versorgungsstruktur und Betreiberstruktur, über die bisher mangels valider Grundlagen nur sehr allgemeine Anhaltspunkte, teils auch nur Vermutungen bestanden. Nunmehr ist der Schleier ein Stück gelüftet. Verbessert ist damit nicht nur der Kenntnisstand über die Thüringer Kabelnetze, sondern wegen derselben Ausgangs- und Anpassungssituation mutatis mutandis auch der über alle anderen Kabelnetze in Ostdeutschland.