cover

Migration im Museum

Museumsbesuche für Menschen mit Fluchthintergrund

München 2017, 180 Seiten
ISBN 978-3-86736-393-8
18,80 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Produktbeschreibung

Im Verlauf des vergangenen Jahrzehnts haben Museen überall auf der Welt damit begonnen, auf gesellschaftliche Veränderungsprozesse zu reagieren. Sie erkennen verstärkt das Ermöglichen kultureller Teilhabe als einen der Kernbereiche ihrer Aufgaben in allen Feldern des Museums. Museen sehen sich in der Pflicht, Menschen unterschiedlicher Herkunft die Inhalte von Sammlungen und Themen von Ausstellungen näher zu bringen.

Es gibt zahlreiche Publikationen, die sich dem Themenbereich Migration und seiner Bedeutung für das gesamte Museumswesen aus unterschiedlichen Perspektiven nähern. Viele widmen sich dem Thema auf der Grundlage einer wissenschaftlich-theoretischen Auseinandersetzung. Seltener dagegen sind aus der Praxis herrührende Veröffentlichungen, welche die Museumspädagogik als Ausgangspunkt für eine auf die jeweilige Zielgruppe bezogene und dabei an Diversität orientierte Kunst- und Kulturvermittlung erkennen.

Der Band verfolgt daher das Ziel, handlungsorientierte Lösungsansätze zur kulturellen Partizipation zu präsentieren.

Bei der Publikation handelt es sich bereits um den zweiten Band der Reihe „Kommunikation, Interaktion und Partizipation. Kunst- und Kulturvermittlung im Museum am Beginn des 21. Jahrhunderts”.

Er thematisiert den Bereich „Migration im Museum“ als Aufgabe gegenwärtiger und künftiger Kunst- und Kulturvermittlung und entstammt dem professionellen Arbeitsumfeld der Bayerischen Museumsakademie. Der Band präsentiert aktuelle Vermittlungsmodelle aus der Perspektive von PraktikerInnen und zeichnet sich durchgehend durch eine Vielfalt der präsentierten Konzepte aus. Letztere sind in der Praxisnähe der AutorInnen begründet, die den Aufsätzen die größtmögliche Authentizität verleiht. Aus dem breiten Tätigkeitsfeld der AutorInnen als VermittlerInnen, KonzeptorInnen, KuratorInnen und MuseologInnen ergibt sich die Multiperspektivität in der Darstellung der Thematik.
 

Inhaltsverzeichnis

Michael Weidenhiller
Vorwort

Rainer Wenrich / Josef Kirmeier
Migration im Museum – Zur Konzeption von Museumsbesuchen für Menschen mit Fluchterfahrung

Rainer Wenrich / Josef Kirmeier
Anmerkungen zur Navigation durch die einzelnen Kapitel


I Das Museum der Gegenwart für die Zukunft öffnen

Ernst Wagner
Diversität im Museum

Jochen Meister
YES, WE’RE OPEN! Das offene Museum
Das interkulturelle Vermittlungsprogramm der Pinakothek der Moderne


II Sprache und Museum

Jens Behning
Ein Fokus auf Sprache im Museum für Lernende mit Deutsch als Zweitsprache und Kreatives Schreiben zu Kunstexponaten

Christine Heimerer
Leichte Sprache – schwere Sprache?
Leichte Sprache als Element der Vermittlung im musealen Kontext


III Willkommen im Museum

Barbara Reich
Arbeit mit Geflüchteten
Zur Wohn- und Lebenssituation von Geflüchteten in München und Konsequenzen für die Angebotsgestaltung

Fatma Zan
Flucht meets Kultur
Die soziale Arbeit mit jungen Geflüchteten am Beispiel von Museumsbesuchen


IV Kulturelle Partizipation im Museum

Gabi Rudnicki / Susanne Theil
Komm, wir lernen Deutsch im Museum
Herausforderung und Bereicherung von museumspädagogischen Programmen zur Sprachförderung

Gesa Büchert
Dialog der Kulturen
Museen als Lernorte für Berufsintegrationsklassen

Ilona Bacher-Göttfried / Susanne Bischler / Verena von Essen / Markus Wagner
Ferne Welten – Nahe Welten. MPZ-Programme für Geflüchtete

Gabriele Kisser-Priesack
Deutsch als Zweitsprache und Fachbegriffe – muss das sein?

Andrea Feuchtmayr / Carolina Glardon
KunstWerkRaum – ein interkulturelles Projekt für heterogene Gruppen in der Pinakothek der Moderne

Polina Gedova
Open Thursday – Eine Initiative im Rahmen des interkulturellen Programms der Pinakotheken

Daniela Biebl / Clara Sachs
KulturCamp – KulturWERTE erleben

Brigitte Wormer / Alfred Czech
Der KulturWerkRaum im Wertebündnis Bayern
Förderung des bayernweiten Programms für den interkulturellen Austausch im Museum