Jahrbuch Medien im Deutschunterricht

cover

Comics und Animationsfilme

Jahrbuch Medien im Deutschunterricht 2009

München 2010, 231 Seiten + CD
ISBN 978-3-86736-091-3
16,80 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Produktbeschreibung

Comics und Graphic Novels, Mangas und Animes, Zeichentrick- und Animationsfilme: Die Palette der gezeichneten medialen Unterhaltung ist breit und gewinnt imme rmehr an Bedeutung. Längst lassen sich Comics nicht mehr auf "triviale Heftchen" oder "Kinderliteratur" reduzieren. Sie bieten anspruchsvolle Unterhaltung, greifen auch politische oder soziale Themen auf, richten sich an alle Altersklassen. Und auch Animationsfilme sind längst keine Kinderfilme mehr: Erstmals wurden 2009 etwa die Filmfestspiele in Cannes mit einem Animationsfilm ('Up', 'Oben') eröffnet.
Aufgabe der Fachdidaktik ist es daher auch, solche medienkulturellen Entwicklungen zu beobachten und potenziell neue Gegenstandsfelder zu erschließen. Sodann aber muss es um tragfähige Begründungen dafür gehen, warum wir uns mit diesen Gegenständen im Deutschunterricht beschäftigen sollen. Diese Begründungen aber müssten über ein bloß negatives Warum nicht? hinausgehen. Die Frage nach dem Warum positiv zu beantworten scheint umso dringlicher, als ungeachtet mancher Fortschritte im Bereich Film noch nicht einmal die anspruchsvolle Literaturverfilmung oder der kanonische Spielfilm gebührende Plätze in unseren Lehrplänen und Schulen sichern konnten.
In diesem Band sollen deshalb die Chancen und Möglichkeiten, aber auch die Grenzen der Behandlung von Comics und Animationsfilmen im Deutschunterricht empirisch und praktisch aufgezeigt werden.
 

Inhaltsverzeichnis

„Medien im Deutschunterricht“ Vorwort zum Jahrbuch

“Comics und Animationsfilme“ Einleitung zu diesem Band


Themen-Schwerpunkt

Bernd Dolle-Weinkauff (Frankfurt a. M.)
Aktuelle Erscheinungsformen des Comic – Manga und Graphic Novel

Stephan Köhn (Erlangen-Nürnberg)
Deutsche Klassik einmal anders Oder: Wie Goethes Faust interessante Einblicke in den japanischen Comic gewähren kann

Dietrich Grünewald (Koblenz)
Transfer – Comics nach Textliteratur

Christian Grabau (Bochum)
Helden ohne glänzende Rüstung
Neuere Spielformen von Comics im Deutschunterricht am Beispiel von Art Spiegelmans Maus

Jens Meinrenken (Berlin)
Digitale Visionen des Comics
Die Macht der Bilder in der TV-Serie Heroes

Claudia Rathmann (Bonn)
„Alles ist möglich!?“ Zeichentrickserien im Deutschunterricht

Klaus Maiwald / Willi Wamser (Augsburg)
Schluss mit Märchen!?
Was der Animationsfilm Shrek für literarästhetisches und medien­-
kulturelles Lernen zu bieten hat

Matthis Kepser (Bremen)
Persepolis – einen Animationsfilm im Unterricht reflektieren


Forum

Ulf Abraham (Bamberg) / Petra Josting (Essen)
Kinder- und Jugend­medien in den Lehrerbildungsstandards der KMK (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 16. Oktober 2008)


Forschungs-Projekte

Sandra Eva Boschenhoff (Essen)
Comics sind alles – nur nicht stumm
Stilmittel eines Genres (Werkstattbericht)

Carlo Avventi (Heidelberg)
Filme ohne Augenzwinkern
Zur Wertevermittlung in Hayao Miyazakis Werk

Gudrun Marci-Boehncke / Andrea Thomitzni (Ludwigsburg)
Prinzessin Mononoke – ein japanischer Anime und seine kulturspezifische Rezeption


Berichte

Matthis Kepser (Bremen)
Spielfilm als Teil schulischer Bildung
(Interdisziplinäre didaktische Tagung 2009 Bremen)

Felix Giesa (Köln)
Erzählen im Comic (ComFor-Tagung 2009 Köln)


Service

Rezensionen


Hartmut Jonas (Greifswald)
zu Ulf Abraham: Filme im Deutschunterricht (2009) und Ingo Kammerer: Film Genre Werkstatt (2009)

Barbara Schubert-Felmy (Berlin)
zu Bodo Lecke (Hrsg.): Der politisch-kritische Deutschunterricht des Bremer Kollektivs (2008)

Bibliographie

(Medien-)Kompetenzen. Eine Bibliographie zusammengestellt von
Monika Müller (Augsburg)


AutorInnen