Dieter Baacke Preis Handbuch

cover

Mehr als Homeschooling und Onlinebasteln

Medienpädagogik als Experimentier- und Erfahrungsfeld digitaler Jugendarbeit

Band 16, München 2021 (Juli), 177 S.
ISBN 978-3-96848-032-9
18,00 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Produktbeschreibung

Kinder und Jugendliche sind mehr als Schüler*innen im Homeschooling. Sie wollen mit all ihren Bedürfnissen gesehen werden. Digitales ist Teil der Lebenswelt von Heranwachsenden, es sind ihre kulturellen und sozialen Aktionsflächen: Hieran muss digitale Jugend(medien)arbeit anknüpfen. Es gilt, Kinder und Jugendliche zugleich anzuregen, sich risikoarm, kreativ und partizipativ zu beteiligen. Und mit eigenen Themen, Sichtweisen und eigenem Engagement mitzuwirken. Um dieses umfassende Verständnis von handlungsorientierter, kritischer und kreativer Förderung der Medienkompetenz umzusetzen, bedarf es auch entsprechend gebildeter Fachkräfte.

In der Corona-Krise bekam die Jugendarbeit einen digitalen Schub, oder war es ein Schubs? Präsenzangebote fielen lange Zeit aus und finden auch derzeit noch eingeschränkt statt. Aus dem Defizit heraus wurden in der Jugendarbeit mit großer Experimentierfreude und Wagemut digitale sowie hybride Angebote für Kinder und Jugendliche sowohl entwickelt als auch transferiert. Hierbei konnte auf langjährige Erfahrungen aus der Jugendmedienarbeit zurückgegriffen werden. Vor diesem vielschichtigen Hintergrund reflektiert das Dieter Baacke Preis Handbuch 16 Mehr als Homeschooling und Onlinebasteln – Medienpädagogik als Experimentier- und Erfahrungsfeld digitaler Jugendarbeit folgende Aspekte:

• Wie gestaltet sich Jugend(medien)arbeit digital?
• Mit welchen pädagogischen kreativen Konzepten können Kinder und Jugendliche teilhabeorientiert involviert werden?
• Wie können Fachkräfte erreicht und für die medienpädagogische, digitale Praxis geschult und gewonnen werden?
• Welche Hindernisse gibt es und wie können diese überwunden werden?
• Welche Erfahrungen mit Digitalität in der Jugendarbeit aus der Zeit der coronabedingten Beschränkungen sollten weiterentwickelt und beibehalten werden?

Mit dem Dieter Baacke Preis werden alljährlich medienpädagogische Projekte ausgezeichnet, die mit Kindern und Jugendlichen entstehen. Im zweiten Teil des Handbuches werden die prämierten und nominierten Projekte vorgestellt. Interviews mit den Preisträger*innen informieren über Methoden und pädagogische Prozesse.
 

Inhaltsverzeichnis

Friederike von Gross/Renate Röllecke
Medienpädagogik als Experimentier- und Erfahrungsfeld digitaler Jugendarbeit
Mehr als Homeschooling und Onlinebasteln


Teil 1: Beiträge aus Forschung und Praxis

Niels Brüggen/Laura Cousseran/Julian Erdmann/Franziska Koschei/Lena Schmidt/Maximilian Schober
Jugendarbeit in Zeiten der Pandemie = Jugendmedienarbeit!?
Erfahrungen mit Online-Formaten in der Kinder- und Jugend(medien)arbeit

Maik Rauschke/Bernd Schaper
Lost Places?
Nutzung digitaler Medien in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit?

Markus Gerstmann
Was passiert, wenn Achilles die Schildkröte einholt?
Jugendarbeit – Digital

Patricia Gläfcke/Horst Pohlmann
Experimentierraum Online-Bildung
Erfahrungen aus Fort- und Weiterbildungen für Fachkräfte in der Kulturellen Bildung

Jürgen Ertelt/Annika Gehring
Jugend digital beteiligen – Demokratie stärken

Sonja Di Vetta/Björn Friedrich
Digitale Treffs gestalten und beleben
Medienpädagogische Online-Angebote für Kinder und Jugendliche

Eva Kukuk
Jugendmedienarbeit in der Pandemie
Mutig und kreativ in der Grauzone

Tanja Reineke/Katrin Adeline Schmidt
Bielefeld digital und online
Kinder- und Jugendarbeit während der Corona-Pandemie gestalten

Selma Brand/David Krützkamp
Bau Dein Spiel!
Online-Workshops als Chance für digitale Teilhabe

Carsten Siehl
Digitale Filmbildung im DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum
Ein Erfahrungsbericht

Michaela Weiss
Kita in Corona-Zeiten


Teil 2: Prämierte Projekte des Dieter Baacke Preises

Nominierte Projekte beim Dieter Baacke Preis 2020

Initiative Creative Gaming e.V.
ComputerSpielSchule Online (CSSO)
(Kategorie A „Projekte von und mit Kindern“)

Kinder- und Jugendpfarramt der Evangelischen Landeskirche Anhalts in Kooperation mit dem Offenen Kanal Dessau und der Hochschule Merseburg
„schreibt…“ Ein Kurzfilm aus dem „Kamera läuft“-Workshop für junge Schauspieler*innen und Filmemacher*innen (2019)
(Kategorie B „Projekte von und mit Jugendlichen“)

Die Debütanten – junges Theater in Berlin, Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf
#vieleLeben – Multimediales Theaterprojekt
(Kategorie B „Projekte von und mit Jugendlichen“)

LAG Kunst & Medien NRW e.V., Selfiegrafen und UZWEI –
Kulturelle Bildung im Dortmunder U
Recht & Würde – Plakatkampagne und Ausstellung zu den Menschenrechten
(Kategorie C „Interkulturelle und internationale Projekte“)

Trialog Jugendhilfe gGmbH
Eine lange Reise
(Kategorie D „Intergenerative und integrative Projekte“)

LAG Medien Mecklenburg-Vorpommern e.V. und Gewerkschaft Erziehung
und Wissenschaft Mecklenburg-Vorpommern
#MVedu – ein Netzwerk von Bildungsenthusiast*innen aus Mecklenburg-Vorpommern
(Kategorie E „Projekte mit besonderem Netzwerkcharakter“)

BAG Jungen*arbeit e.V. in Kooperation mit BAG Mädchen*politik e.V.
meinTestgelände. Begegnung ermöglichen – Vorurteile abbauen – Gestaltung fördern. Gleichstellungsorientierter Transfer und jugendpolitische Partizipation
(Kategorie F | Sonderpreis 2020 „Speak out & Connect“)

Freigesprochen Mediencoaching
Songs in real life – Corona Edition
(Kategorie F | Sonderpreis 2020 „Speak out & Connect“)


Teil 3: Zum Dieter Baacke Preis

Dieter Baacke (1999)
Was ist Medienkompetenz?

Einfach bewerben
Dieter Baacke Preis für medienpädagogische Projekte

Fragen und Antworten zum Dieter Baacke Preis